• 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Old but not forgotten! - Alte Serien und Filme
#1
Video 
Ich schaue kaum noch Fernsehen. Doch wenn ich einmal den Tag und das Wohnzimmer für mich habe, schmeiß ich mich auf's Sofa und zappe mich durch die Kanäle. - auch die, die meine Nachmittage meiner Kindheit versüßt haben. Vielleicht liegt es daran, dass ich nun mehr oder weniger erwachsen bin, doch ich finde das Programm für die Kinder und Jugend ist heute irgendwie seltsam.
Ich sehe zum größten Teil Flash-Figuren mit Körpern wie von einer Hydraulikpresse zusammengedrückt (was die riesigen Augen erklären würde) und rundgelutschte Computer-Figuren mit wackeligen, übertriebenen Gesten und Mimiken; Sitcoms für Jugendliche, in denen sich alle Teenis wie die ersten Menschen anstellen - und alles (mit Dialogen) auf Kindergarten-Niveau.

Ja sicher, „früher“ gab es auch Serien bzw. Filme, die von heute aus betrachtet auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei (Ed, Edd & Eddy, X-DuckX – Extrem abgefahren,..), aber dafür für uns nun mal echt cool und unterhaltsam waren oder es immer noch sind!


Und damit herzlich Willkommen im [Bild: 1502955121688]-Kanal des Forums!



Verzeihen wir ihnen ihre veralteten, heute von uns eher als peinlich/seltsam empfundenen Dialoge, Inhalte und ihr Aussehen und lassen wir sie wenigstes noch einmal kurz in diesem Thread aufblühen; denn für die meisten Serien und Filme gibt es keine Chance mehr für einen weiteren Auftritt im Fernsehen, jedoch in unserer Erinnerung.

Deswegen soll dieser Nicht-Zähl-Thread mit Intros, Bildern/Screenshots, Trailern, Werbung etc. diverser alter Serien und Filme gefüllt werden. „Alt“ heißt hier bis zu den frühen 2000ern.
Und damit dieser Thread nicht zu einem Spam-Mülleimer für diverse Medien verkommt, wäre es super, wenn man zu dem, was man zeigen möchte, wenigstens noch ein paar Dinge sagt. Und bitte nicht übertreiben und wahllos 10 Sachen aufzählen oder sowas und sehr große Sachen doch lieber verkleinern oder in einen Spoiler packen, um die Übersicht zu bewahren :P (Link zur Hilfe-Seite, wer nicht weiß, wie)

Diskussionen sind mehr als erwünscht!





Ich würde mal den Anfang wagen: Wer kennt denn noch diese beiden Serien:

Fangen wir mal an mit Mega Man!


Bin mir sicher, dass viele, wenn überhaupt, nur das Intro wirklich noch kennen. Und ich muss zugeben, so ganz klar habe ich den Inhalt der Serie auch nicht mehr auf dem Schirm, aber hey! - alle lieben den Techno-Sound aus Deutschland. Da haben wir also Dr. Light und Dr. Wily, zwei Robo-Wissenschaftler, die sich wegen einer Fehlfunktion eines ihrer Geschöpfe in die Haare kriegten, wer nun daran schuld war und dadurch getrennte Wege gingen. Irgendwann klaute Wily Dr. Lights Erfindungen, die für diverse (Haus-)Arbeiten geschaffen wurden, programmierte sie um und will nun -natürlich- die Weltherrschaft an sich zu reißen. Zusammen mit seinen Androiden Rock (später Mega Man) und Roll versucht Dr. Light Wily aufzuhalten - also mit einem Super-Robo, der die Fähigkeiten anderer kopieren kann und einem, dessen stärkste Waffe nur der Staubsauger-Arm ist. Oh; aber vergessen wir den Robo-Hund Rush nicht!

PS: So aktiongeladen, wie es im Intro so aussieht, war die Serie übrigens so ziemlich gar nicht. :D


Und jetzt noch einer meiner Lieblinge: Mighty Ducks – Das Powerteam!


Hier gibts nicht nur das Intro, sondern auch eine ganze Folge und wer auf Youtube weitersehen will, findet auch die damit verknüpfte Playlist und kann gerne mal reinglotzen.
Ja was soll ich sagen? Eine Gruppe, bestehend aus Space-Enten mit unterschiedlichen Stärken, die ihren Heimatplaneten durch ein böses Ober-Alien namens Lord Dragaunus verloren haben, landet auf der Erde, tarnt sich als Eishockey-Team und rettet nebenbei ständig alle Bewohner vor diversen Monstern, Robotern und anderen Wesen außerhalb des Planeten, die von Lord Dragaunus ausgesandt wurden; denn die Erde ist sein nächstes Ziel.

Ja, das war eine echt geile Action-Sport-Sci-Fi-Serie mit (für damals) coolen Sprüchen und reichlich Pew Pew und Kaboom (die leider nur einen kurzen Auftritt im TV hatte)! :D


Tja und nun seid ihr dran! <:
[Bild: 98.28ujnj.png]
  Zitieren
#2
Ich fand diese Zeichentrick Serie aus Frankreich nicht schlecht. Damals lief es mal einmalig auf Nickledon. Blöderweise unter der Woche kurz nach 6Uhr. Damals war ich noch Gesamtschüler gewesen. Bis heute hatte ich keinen Stream oder DVDs gefunden. Heute sah ich das sämtliche Folgen auf Youtube sind, nur blöd für mich das ich kein russisch kann. Bedauerlich habe ich das Ende nie gesehen.

Inhalt: Aus meinen Erinnerung. Eine junge Prinzessin wird verführt einen trank zu trinken, der das Leben der Königen der Nacht verlängert. Die Opfer verfallen in einen ewigen Schlaf. Durch einen Zauber landet der Prinz in der Zukunft, wo Zeitreisen möglich sind. Damit können sie die Zutaten für einen Heiltrank sammeln, die in den verschiedensten Zeitepochen sind, um den Zauber zubrechen.
Warum das ein Problem für die Königen selbst ist. Wenn nur ein Mädchen geheilt wird, wars das für sie. Salopp gesagt.
Ausgestrahlt in Frankreich 2000-2002. Bei uns kam es erst 2006 rüber.

Ja, dies ist nur das Intro.


Eines Tages gibt es eventuell die Möglichkeit für mich
[Bild: fb7f2d6567.png]
  Zitieren
#3
Prinz Argai kenne ich eher nur flüchtig aus der Werbung damals (https://www.youtube.com/watch?v=pdtOsD81394) und weil ich ab und zu mal reingeschaut hatte, jedoch eher nur kurz. Meins war es eher nicht so und ich glaube es lag daran, dass diese Serie mir ein wenig zu düster war (schon allein wegen der Intro-Musik) und ich das Design der Charaktere nicht so mochte.
Ich bin aber allgemein nicht so Fan von französischen Produktionen, da irgendwie alle Charaktere und Animationen für mich auch so seltsam aussehen. Die wirklich einzige Ausnahme war die Serie Shaolin Wuzang, die mal eine Weile auf KiKa kam:

[Bild: f0cf40c2b0e4cf1675452f5d69955724.jpg]

Kurze Einleitung: China, 17. Jahrhundert: Ein böser Dämon befreit sich aus seinem tausend Jahre alten Gefängnis und soll von drei Kindern bezwungen werden, die Reinkarnationen von drei Mönchen sind, die diesen Dämon einsperren konnten und dafür in einem Kloster ausgebildet werden.

Die Serie war zwar optisch auch nicht mein Geschmack, jedoch fand ich die echt spannend. Hatte ich aber auch leider nie zu Ende gesehen.





Von mir gibt es dieses Mal zwei nicht gezeichnete Serien und ich würde mal mit der beginnen, die wahrscheinlich keine Sau kennen wird.

Nummer 1: Bailey Kipper's P.O.V.


Eine sehr lange Zeit gab's es zu dieser Serie nix im Internet und ich dachte schon, ich hätte die mir nur eingebildet. xD Das war eine Sitcom für Kinder die auf KiKa, damals Kinderkanal, lief und aus heutiger Sicht echt weird ist, aber mich als  Kiddie zum Lachen ohne Ende gebracht hat.

Bailey war wahrscheinlich der erste Vlogger ever und sein Zimmer war ein echter High Tech-Spionage-Raum mit Bildschirmen, Mischpult usw., da sein Vater durch seinen Job immer solchen Stuff mitbrachte; weiß gar nicht mehr genau. Ein wichtiger Bestandteil seines Equipments waren die Kameras, die er im ganzen Haus verteilte, mit denen er täglich seine Eltern, seine große Schwester und kleinen Bruder und auch deren Gäste beobachtete. Die Kameras waren echt eklig; sahen aus wie Augäpfel, aber das schien niemanden zu stören und keiner schien die eigentlich auffälligen Dinger zu bemerken.  
Die einzelnen Folgen waren eigentlich gar nichts besonderes, sondern mehr oder weniger normaler Alltag. Was das Ganze so
„lustig“ machte, waren die ganzen Animationen, Edits und Soundeffekte, die rein geschnitten wurden.


Ein wenig ähnlich, was die rein geschnittenen Sounds und Animationen anging, war auch die Serie Clarissa, die früher auf Super RTL lief, dann verschwand und vor einigen Jahren plötzlich abends auf Nick zu sehen war(ist das noch so?).

[Bild: Melissa-Joan-Hart-Ist-Clarissa.jpg]

Thema der Serie waren alltägliche Teeni-Probleme (Schule, peinliche Eltern, kleiner nerviger Bruder, Paupertät, Liebe,..). Clarissa wandte sich hierbei immer wieder an den Zuschauer und bezog ihn dadurch auch mit ein. Oft stand aber auch ihr bester Freund Sam mit Rat und Tat an ihrer Seite und besuchte sie zu Hause, in dem er mithilfe einer Leiter in ihr Zimmer stieg.

Ich fand die Serie damals echt cool, vor allem aber Clarissa an sich. Sie hatte einfach ein geiles Zimmer, das ich auch haben wollte und hammer Klamotten. Ich wollte immer so sein wie sie. >:
Die Sachen möchte ich übrigens immer noch.
[Bild: 98.28ujnj.png]
  Zitieren
#4
Shaolin Wuzang an die erinnere ich mich ein wenig flüchtig. Irgendwann das Interesse an Kika verloren. Als die ganzen Kinderschauspieler dort auftraten mit diesen gekünstelten Setting wurde es irgendwie langweilig. (Vermutlich wurde ich älter, wer weiß :shrug: )

Es gab eine Serie besser gesagt Show, die ich meistens mit meiner Mutter angesehen habe.
"X-Factor: Das Unfassbare"

Kleiner Ausschnitt vom Moderator
Die Sendung lief 1998- 2002.
Inhalt ist recht simpel, es wurden in jeder Folge 5 Geschichte erzählt, deren Inhalt was übernatürliches hatte. Nach jeder Geschichte konnte man unter sich raten, welche wahr sind und welche frei erfunden sind. Am Ende wurde es aufgelöst.

Meine Mutter hatte am Ende fast immer die meisten Punkte.

Disclaimer: Man sollte nicht die wahren Geschichten auf die Goldwaage legen, es war eine nette Mysterie Show und die visuellen Täuschungen die für die Anmoderation fand ich als Kind ganz cool.
[Bild: fb7f2d6567.png]
  Zitieren
#5
Für Kika war ich da auch schon zu alt, aber iwi blieb ich beim Rumschalten da hängen.. :D


Zu X-Factor:

Die Sendung läuft sogar immer noch! Und zwar samstags ab 7 Uhr auf RTL II. Hatte ich auch immer mit meiner Mutter gesehen und läuft bei uns auch manchmal zum Frühstück, wenn gerade nix anderes da ist. - irgendwann kennt man nun mal alles.^^
Ich mochte Jonathan Frakes als Moderator mehr als James Brolin, der nur in der ersten Staffel zusehen war. Bei Frakes kam einfach mehr dieses Geheimnisvolle rüber und das Setting war einfach passender, als nur ein schwarzer Raum. Und ja, die kleinen Rätsel und optischen Täuschungen zwischendurch fand ich auch immer toll.

Bis vor zwei Jahren hatte ich immer übelsten Schiss vor einer Folge: Eine echt eitle Frau lässt sich von einer Kosmetikerin hübsch machen, ist aber unzufrieden und beleidigt diese aufs übelste. Zur Strafe wird die Frau von ihr verflucht und sieht sich seitdem als Monster. In dem Moment, als sie den Spiegel zur Kamera schwenkte und man ihr Gesicht sehen konnte, bekam ich als Kind so einen Schrecken, dass ich diese Szene nie wieder sehen konnte. - na ja bis irgendein Dude in Facebook Langeweile hatte und einen Screenshot davon ganz random in die Kommentare klatschte. Ab da war ich geheilt. xD

Ob die Geschichten wirklich wahr waren, weil immer nur irgendwann in den 80ern im Bundesstaat XYZ mal was Ähnliches passierte, sei mal dahingestellt. Aber für zwischendurch ist es ab und zu noch unterhaltsam.
[Bild: 98.28ujnj.png]
  Zitieren
#6
Video 

Hand aufs Herz kannst mit Vertrauen, will mir sonst nen Muffin ins Auge Hauen  :)

[Bild: large.gif]
  Zitieren
#7
Was X-Factor betrifft, habe ich vor ein paar Jahren versucht, da wieder einzusteigen.
Aber die Werbung kam definitiv an den falschen Stellen. So war alles völlig zerschnippelt!
  Zitieren
#8
Bob Ross' Malerstündchen oder zumindest die Wiederholungen  (da er ja schon 1995 starb)  habe ich früher ab und zu auf, weiß gar nicht, WDR oder BR gesehen. Keine Ahnung warum das Ganze so unterhaltsam war. Vermutlich lag es einfach daran, dass er absolut alles so locker mit einem Spachtel malen konnte und dabei noch fröhlich was dazu erzählte. ^^
Außerdem gingen beim Zusehen die Emotionen bei mir auf und ab; wenn ich mir dachte „Oh das ist aber schön.“ und plötzlich fängt er an die Hälfte zu übermalen und ich nur „Noooo was hast du getan?“. xD Doch dann ist wieder alles perfekt. Zum Schluss kommt noch der beste Teil: Er zieht das Blatt Papier ab, dass als Rahmen diente und man erhält ein wunderschönes Bild mit perfektem Rand.

Er hat übrigens seinen eigenen Twitch-Kanal. xD => https://www.twitch.tv/bobross





Von mir gibt es was aus RTL II (als es noch ein sehenswerter Sender war)

[Bild: key_art_monster_rancher.jpg]

Der Inhalt: Der 11 jährige Genki wird eines Tages, als er die Disc „Monster 200X“ in seine Playstation einlegt, in das Spiel gesogen und landet in einer Welt, die einst hochentwickelt war und genveränderte Tiere und andere Kreaturen erschuf. Diese dienten später als Biowaffen, was einen Krieg auslöste und die Zivilisationen fast auslöschte. Die Technologie ging verloren und ein Teil davon wurde Jahrhunderte später nach und nach neu entdeckt.
Genki befindet sich nun in der Zeit, in der eine neue Bedrohung wartet: Das Monster Moo, das die Herrschaft über die Welt und Monster an sich reißen will. Die einzige Hoffnung ist der legendäre Phoenix, der Moo besiegen und böse Monster in gute verwandeln kann; jedoch weiß niemand wo man ihn finden kann.
Gemeinsam mit Holly, Suezo, Mocchi und weiteren Freunden, die sie auf ihrem Abenteuer und den beliebten Monster-Wettkämpfen begegnen, versucht Genki Phoenix zu finden und damit die Welt vor Moo zu retten.

Die Serie war hier und da sehr witzig z.B. wenn Golem sich sehr bemühte und für alle Essen (Steine) kochte, aber jeder darauf verzichtete, was ihn fertig machte; konnte jedoch auch sehr traurig sein. Auch das Thema Tod war hier häufig zu finden.
Ein Monster dass getötet wurde, verwandelt sich in einen verlorenen Geheimnisstein:

[Bild: 300?cb=20101214203324&path-prefix=de]

Die einzige Möglichkeit es zurückzuholen, ist Phoenix zu finden, der diesen Stein in einen normalen Geheimnisstein verwandeln kann. Nun kann der Geheimnisstein in einen Schrein gebracht und das Monster darin mit der alten Technologie wiederbelebt werden.
Viele Kreaturen sind in der Serie vor den Augen des Zuschauers getötet worden, auch Freunde der Gruppe. Ich muss zugeben, dass mich das als Kind echt berührt hat und auch hier und da mal eine Träne zum Vorschein kam. D;

[Bild: 98.28ujnj.png]
  Zitieren



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste