• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
OCs - "Original Characters" oder "Overdramatized Creativity"?
#1
Lang ist's her dass ich hier mal was geschrieben habe. Das ist hauptsächlich dem Fakt verschuldet, dass es einfach kein aktuelles, großes und interessantes Thema gab, über das man schreiben könnte. Über "Celestia und die Welt" wurde bereits ausgiebig philosophiert, die großen Geheimnisse entschlsüselt, und bisher ist nichts passiert, was diese Ansichten widerlegt, höchstens neue Details hinzufügt.
Man könnte über die die achte Staffel prägende "Schule der Freundschaft" und was das alles eigentlich soll diskutieren, da diese Frage mit unzähligen Meinungen immer noch aktuell im Umlauf ist - dies wäre aber nichts weiter als das bereits in mindestens 3 Threads behandelte Thema der Zukunft und des Endes der Serie wiederaufzugreifen und mit ein paar noch älteren Themen zu kombinieren. Das könnte ich in einem, vielleicht zwei Absätzen abhaken.

Doch zum Glück gibt es außerhalb der "canon" Welt Equestrias noch andere Themen, des Fandoms, die mit besagtem "canon" gerade so viel zu tun haben, dass es mich triggert meinen Senf doch auch mal dazu zu geben.

Fangen wir mal generell ganz am Anfang an:
"OC", die Abkürzung des Fachbegriffes, der selbst heute noch zwischen "Own Character" und "Original Character" hin- und herschwankt, dem jeder, der nicht erst seit einer Woche unter uns ist, schon einmal begegnet sein sollte. Kurz und fach-unspezifisch zusammengefasst ist ein "Original Character" ein eigens ausgedachter Character, der thematisch in die vorgegebene Welt passt. In unserem Falle also ein eigens ausgedachtes Pony, mit selbst ausgedachtem Design, Story, Charakter, Name und all dem, das von der Aufmachung her perfekt in die offizielle "canon" Welt passt, damit man etwas hat, das man sich vor dem geistigen Auge vorstellen kann wenn man diese Welt selber bereisen möchte, oder mal schnell einen FanFiktion oder Roleplay Charakter benötigt, um seine eigenen Abenteuer in unserer beliebten Ponywelt zu erleben.

Zumindest war es das mal.

Angefangen hat das ganze auf einem genauso frühen und schlichten Niveau wie die Serie selbst - mit einfachen Recolors. Es gab damals in 2010, als die erste Staffel frisch erschienen ist und der Begriff "Brony" gerade noch ein 4chan-Nieschenprodukt war, noch keine weltweit bekannten, brühmten und ausgesprochen guten Künstler, also nahm man einfach die Screenshots und später die Bases von existenten Charakteren, malte sie anders an und nannten diesen "Original Character" sein Eigen.
Doch bereits seit damals prägte dieses Fandom in Sachen OCs ein Grundgedanke, der heute schlimmer als je vertreten ist: Der Wunsch nach Individualität. Dieses Fandom ist etwas Besonderes, also wollen auch alle seine Insassen besonders sein. Außerdem sollen diese OCs ja auch eine persönliche Repräsentation des Besitzers in der traumhaften Welt Equestrias sein, da muss man auch schon klar von all den anderen Mitstreitern unterscheidbar sein. Die Möglichkeiten die - damals ebenfalls noch recht wenigen - Charakterbases zu nehmen, umzumalen und was eigenes draus zu machen waren also recht begrenzt und mussten zwangsläufig mit wachsendem Fandom zu Duplikationen führen, zumal noch früh genug der Gedanke aufkam, dass das "unkreativ" und "keine nennenswerte kreative Eigenleistung" sei bestehende Charaktere zu überpinseln - ein weiterer, entscheidender Kerngedanke, der bis heute anhält und später noch eine große Rolle spielt.

Mit steigender Bronyzahl, und darunter auch mehr Künstlern, Zeichenstilen und kreativen Neuerungen, wurden natürlich auch die Charaktere aufwendiger. Bases fingen an sich nur noch auf Referenzen für Körperproportionen zu beschränken, und mit steigender Vielzahl dieser Bases auch in der originalen Serie wurde die Auswahl immer größer. Verschiedenste OC Ponys dominierten den Markt, wie man sich das als normal durchschnittlich intelligenter, logisch denkender Mensch so vorstellt. Dies hat auch noch bis weit in die 4. Staffel, wo ich dann aktiv dazukam, angehalten. Aber wie gesagt, müssen die Leute ja was "besonderes" sein, und mit ihrer "blühenden Kreativität" was neues zeigen (da sie dann auf jeden Fall was Besonderes sind, wenns neu ist), und im Laufe der Zeit wurden echte, normale MLP Ponys dann zu mainstream.

Die erste "kreative Neuerung" die sich die Leute zu Nutze machten um wieder "was Besonderes" zu sein, war das Dasein als Alihorn. Gut jeder zweite neue OC, der, wie all die möchtegern "Internet Celebritys" die sozialen Medien beherrschen, die kreativen Netzwerke des Fandoms dominiert, besitzt sowohl den mächtigen, magischen Dildo auf dem Kopp, als auch zwei kostenlose Schreibfederspender - von all den super tollen Backgroundstorys und was für mächtige Positionen all diese OCs angeblich einnehmen wollen will ich mal gar nicht erst anfangen. Jeder kennt es vermutlich, die Ära des "xyz is best Alicorn Princess", und die Zeit in der jedes halbwegs gut klingende Live-RPG mit Ponys von all diesen unnötig kindisch overpowerten OP Alihorn OC dominiert wurde.

Aber auch das wurde viel zu schnell mainstream, und all die Trendsetter fühlten sich plagiarisiert und brauchten etwas neues um ihre Individualität und Kreativität unter Beweis zu stellen, aber die canon Möglichkeiten waren zu dem Zeitpunkt nunmal schon ausgeschöpft. Es musste etwas Neues her, was noch niemand zuvor gesehen hatte! Also fing man an canon-Konventionen über den Haufen zu werden und mal wirklich "kreativ" zu werden.
Was noch gnädig mit einfachen Farbspielereien anfing, artete schon bald in bloße, farbliche Kunst-vergewohltätigung aus. Erst wurde das strikte "einfarbige Ponys" Schema gebrochen, und die Ponys wurden mehrfarbig, dann kamen Farbverläufe und Akzente, welche später in "magische Tattoos" ausarteten - farbliche Merkmale im Fell, die voll die deepe Begründung und noch viel deepere magische Superkräfte besitzen. Zu dem Zeitpunkt waren pechschwarze "Badass" OCs und diese Häufchen Farbunfall, die aus mindestens 5 sich komplett beißenden Neonfarben bestehenden die dominante "Spitze der Individualität und Kreativität". Der Kurs sollte inzwischen klar sein, aber in der Gefahr das Beste zu spoilern möchte ich an dieser Stelle betonen, dass es sich hierbei wenigstens noch um Ponys handelt.

In MLP gibt es, besonders nach dem Kinofilm, eine Menge komischer Rassen, die ne Menge Rassenmixe offiziell unterstützen. Daher liegt es doch Nahe, auch diese miteinzubeziehen, nicht? Greif-OCs wurden häufiger, nachdem die MLP Comics dies an die große Glocken hängen mussten auch Rehe - generell alles, hauptsache es ist auf Teufel komm raus noch in den bekannten Zeichenstil oder die bekannte Pony Grundform gepresst, um es als MLP OC bezeichnen zu können. Ganz kreative Köpfe nehmen auch einfach bestehende Charaktere und porten sie in andere biologische Hoheitsgebiete, z.B. habe ich schon mehr Drachen Main 6, Wolf Main 6 und - bevor sie canon wurden - Seeponys gesehen als mir lieb ist. Und als auch diese einheitlichen canon Sachen wieder zu mainstream wurden, machen die Künstler was jeder moderne Entwickler macht - modular und dynamisch arbeiten. Man nehme einen Körper, in dem man schon von Grund auf so viele Rassen wie bei Discord auf einmal vereint, und wählt sich einfach die Bonusmerkmale aus, die man haben will. Hier Teufelshörner, dreifach geschwungen, dort Drachenflügel, hier nen Echsenschwanz, da nen heiligenschein, dort nen magisches Tattoo, ... Das ist, was heute der "kreative" Standard ist.

Ein Werdegang wie die Technologie des Handys. Fing schlicht an, wurde immer effektiver und besser, bis zu dem Punkt wo das Maximum erreicht wurde - ab dann wurden die Smartphones immer und immer größer und bieten nur noch mehr, noch bessere modulare Zusätze, auf die die Kunden abfahren. Innovation geht verloren, hauptsache die über-anspruchsvollen Kunden sind begeistert.
Aber - was hat diese elendig lange Geschichtsstunde jetzt mit MLP selbst zu tun? Warum heule ich deswegen herum, und worüber soll man da diskutieren? Ganz einfach:

Bisher geht es hier um Fankreationen, nicht canon, bloßes, unnötiges und übertriebenes "Wunschdenken". Da ich persönlich die Comics größtenteils ablehne, und somit auch die Rehe nicht akzeptiere, fallen die auch schon raus. Man kann sie also gekonnt ignorieren, macht mir zwar die Extraarbeit von vorn herein über 50% aller potentiellen tollen neuen Bilder für meine Sammlung in Quellen wie Deviantart oder Equestriadaily auszusortieren. Aber, das soll sich jetzt ändern.

An dieser Stelle muss ich gestehen, ich habe die letzten Folgen, die von der zweiten Hälfte der achten Staffel vorzeitig ausgestrahlt wurden, noch gar nicht gesehen und stütze mich hier auf SPOILER Content, den ich von - relativ seriösen - dritten Quellen kenne. Sollte ich hier also alles auf falsche Informationen stützen, so entschuldige ich mich und werde das hier korrigieren sollte sich was Neues ergeben.
Solltest du keine Spoiler/Spekulationen wollen und noch nichts über die kommenden Folgen wissen, so solltest du nun gehen.

Die Sache ist, es scheint eine neue Rasse in der canon Welt Equestrias eingebaut zu werden. Eine, die mehr als die Hälfte alle dieser abnominalen Genmixer Missgestalten von "modernen OCs" canon macht. Genannt Kirin, bestehend aus einer generischen, MLP:FiM typischen Pony base, Echsenschwanz, komisches Special Horn, Musterungen und Farbakzente bis zum Umfallen. Sicher, sowas ein einziges Mal in einer Folge MLP zu haben, im offiziellen Stil, ist bestimmt nicht schlimm. Und die Auswirkungen die es hat an sich eigentlich auch nicht. Sind diese OCs halt canon, freuen sich ein paar unkreative Ponycreator-Klicker, dass ihre Ausrutscher plötzlich offiziell unterstützt werden, werden halt noch 3x so viele dieser hässlichen Missgestalten den OCs Markt dominieren und wird es halt noch schwerer gute Bilder zu finden. Und?

Naja, so vorbelastet ich auch sein mag - was ich in diesem Rant schon deutlich genug gemacht habe - ich frage mich einfach: WIESO? Sicher, wenn ich mich nicht irre stützt sich MLP auf Fabelwesen aus bekannten Mythen, in letzter Zeit deutlicher denn je. Und sollten diese "Kirin" nun bekannte Wesen einer bekannten Mythologie sein, die ich natürlich nicht kenne und diese Frage ebenfall unnötig machen - Ok. Aber generell, wieso sowas? Sind auch die Leute bei DHX oder Hasbro nun so "modern" (unkreativ) geworden und verzweifelt etwas neues in die Welt zu bringen? Sicherlich, es gibt keinen Anhaltspunkt dass es so sein sollte und die Wahrscheinlichkeit dass sowas generell passieren sollte ist schwindend gering - aber es wurde doch schon die ein oder andere Fankreation übernommen, sei es Derpy, Octavia und Vinyl (oder zumindest ihre Relation zueinander) oder Button Mash und andere Nebencharaktere. Selbst die Idee der Sea Ponies kursierte lange bevor der Movie sie canon machte. Aber muss sowas jetzt echt sein? Müssen solche "individuellen, kreativen" OCs jetzt übernommen werden? Wie gesagt, es müsste mich nicht jucken, sollen die anderen halt Spaß haben, aber alleine dass so ein "kreatives" Vergehen auch noch unterstützt wird finde ich einfach - dumm.


Aber das hier ist der Diskussionsbereich des Forums, nicht meine persönliche Rant-Ecke und da meine vorbelastete Sichtweise sehr eingeschränkt ist und ich somit garantiert absichtlich was übersehe, teilt mir doch mal eure Meinung dazu mit. Was haltet ihr davon? Von der OC Thematik allgemein, sowie dem canon Teil darunter? Bin ich der einzige den das aufregt, oder ist das was Weiteres, das ich auf die immer länger werdende "Manm merkt dass es zu Ende geht" List packen kann?
  Zitieren
#2
Und ich habe das auch noch alles gelesen ._. Die neuen Folgen habe ich gesehen, mir ist aber nicht nennenswert neus aufgefallen, kann aber gut sein, dass ich blind bin. Ich bin aber ähnlicher Meinung, ich bin auch nicht für op, special OC's zu haben, da sie 1. genau zeigen, das derjenige Besitzer nicht nur narzistische Züge sondern auch den Sinn eines OC's nicht verstanden hat. Wie du schon geschrieben hast ist es der Sinn sich selbst bzw. einen eigenen Charakter in die mlp-welt mit einzuweben. Es gibt nun in mlp aber keine Dämonen-/ Drachen- / Oder-sonst-was-ponys, wodurch diese schlichtweg nicht den Zweck eines OC's erfüllen. Bei Seaponys ist das ganze ein Bisschen anders, sie gab es schon vor FIM allerdings könnte man argumentieren, dass es sie halt nicht in FIM gab. Das ist aber gar nicht der Aufhänger. Generell ist Neuerung meiner Meinung nach nichts schlechtes, die Einführung von Discord zum Beispiel fand ich genial. Der Unterschied ist: Celestia, Discord, Tirek, etc. sind weitestgehend einzigartig. Sie dürfen seltsam / speziell / abgefahren aussehen weil sie nicht normal sind, weil sie in der Serie ganz besondere Rollen einnehmen. Dämonenpony Nr.10439 tut das nicht. Sein Besitzer mag das so wollen, es in der Geschichte verankert haben, etc. Fakt ist aber, dass sowas in der mlp-welt auffallen würde, man hätte davon gehört, wenn es 10000 neue Herrscher einer Unterwelt, von der man nie gehört hat, gäbe. Dadurch machen solche OC's keinen Sinn, der Fakt, dass man nie von ihnen gehört hat macht sie unsinnig, sie können gar nciht so besonders sein. Dass Hasbro Ideen des fandoms mit aufnimmt ist soweit auch nicht wirklich neu. Allerdings würden zum Beispiel Dämonen(ponys) nicht in die Welt passen und wenn es mehr als nur einen Discord gäbe wäre die Welt dem Untergang geweiht. Was die Comics angeht: Alles, was dadrin steht sollte nicht für Diskussionen über mlp genutzt werden, da es nicht zum Canon gehört, so sollte man auch nicht Ideen aus diesen für allgemeine OC's nutzen. Ich kann auch nicht einfach die Bibel durch den Koran erweitern und so tun als passte das. Klar, als Paralleluniversum ist es noch OK aber sobald einer Serie und Comic vermischt ist er einfach nur ein Idiot.
Everything is going to be fine in the end. If it is not fine it is not the end. - Oscar Wilde.

  Zitieren
#3
Wir können ja alle OCs, die für Rainbow Fresh nicht hübsch genug sind, in den Tartarus verbannen.

Warum macht man sich ein OC? Entweder man hat eine Fan Fiction und will seinen eigenen Charakter haben oder damit man in einem Brony Forum einen Avatar hat oder oder oder. Es gibt genügend Gründe warum man einen hat, aber die Hauptsache ist, dass dieser einem selbst gefällt. Da muss man halt mit leben können, dass man OCs sieht, die aus eine Minute Überlegung entstanden sind. Man könnte jetzt sagen, dass man sich für diese Person freut, dass die eine Figur hat mit der sie/er sich identifizieren kann etc., aber meckern ist einfacher.

Es wird immer Leute geben, die was kreieren wollen, um aus der Masse herauszustechen egal wie hässlich das ist und andere, die diese Ideen toll finden und denen folgen. Individualität führt zum Massen Phänomen, daran kann man nichts ändern.

Fasst man den Post bis zum Spoiler Absatz zusammen kommt das hier raus: „Ich möchte keine hässlichen Bilder sehen, mimimimimi.“

Das mit den „Kirin“ ist mir neu und es war in den aktuellen Folgen nicht vertreten. Wäre meiner Meinung nach auch seltsam, dass man jetzt nochmal neue Figuren in die Serie einbaut, nachdem man durch die Schule der Freundschaft so viele neue Charaktere eingefügt hat. Hasbro hat nun neues Spielzeugmaterial, das sie verkaufen können.

@3de ich glaube auch nicht, dass es jemals Dämonenponys in der Serie geben wird, passt nicht. Dafür gibt es ja Schattenponys :P
Was siehst du, wenn du zum Nachthimmel schaust?
  Zitieren
#4
@Nightsky "Warum macht man sich einen OC? Entweder man hat eine Fan Fiction und will seinen eigenen Charakter haben oder damit man in einem Brony Forum einen Avatar hat oder oder oder."
Interessant von jemanden, der scheinbar keinen beistzt, zu hören.

Aber auch wenn deine gewählten Avatare auf einen etwas weniger "mimimi"-belasteten Geschmack hinweisen, so kannst du mir doch wohl kaum erzählen, dass es dir vollkommen egal ist zu sehen was da alles als "der krasse Shit" kursiert, sogar zu absurden Preisen verkauft wird - ja, es gibt inzwischen sogar so unkreative Leute, die für die random Kreation aus der Massenproduktion eines anderen zu bezahlen, anstatt dafür, dass wenigstens "sein eigener" Charakter, wie von dir angesprochen, gezeichnet wird. Es ist immer wieder einfach nur schade mitansehen zu müssen, wie echt gute Künstler mit ihrem anerkannt grandiosem Talent, dieses für Bilder verschwenden, die selbst Picasso nicht hätte "gut" machen können, nur weil die Leute sich das wünschen.

Sicher, ja, alleine die Masse die existiert und das Verhalten der Leute drauf zeigt, dass eindeutig ich hier mit meiner an guten, alten Standards festhaltenden Meinung der Außenseiter bin. Das ändert aber nichts daran, dass die Entwicklung einfach, wie schon so oft und einfach nur Menschen-typisch geschehen, ihren Höhepunkt schon lange hintersich gelassen hat und auf eine rasante Talfahrt geht, in der immer mehr Fahrt aufgenommen wird, bis man am Boden der Tatsachen wieder ankommt.

Was das mit dem Spoilerteil betrifft - wie gesagt, ich habe die neusten Folgen nicht gesehen und nur z.B. auf Equestria Daily als Spoiler getaggte Bilder und Informationen dazu gesehen, inklusive Ausschnitten aus Folgenanimatics, wo diese drin sind. Bemessen daran, dass die Animatics für inzwischen ALLE kommenden Folgen draußen sind und der generelle Sendeplan einfach vollkommen durcheinandergewürfelt wird, weshalb ich den Überblick verloren habe und nicht mals mehr versuche da Ordnung rein zu bringen, ist dies gut möglich, und ich habe auch eine sehr gute Vermutung um welche Folge es sich handeln könnte.
Mal abwarten was da wirklich noch kommt, wenn es so weit ist kann man ja immer noch darüber diskutieren, wenn es nicht kommt und nen Fake war - auch gut, ein weiterer Punkt der für den kreativen Absturz spricht, wenn sie jetzt schon versuchen das Original nach ihren Fanvorstellungen zu formen, anstatt als Fan das Original nachzumachen.

EDIT 27.08.18:
Und da sind sie, wie ich es mir dachte - Folge "Sound of Silence". Mit komischen Schuppen und Akzenten, einem möchtegern Einhorn, diese ekelhaften Echsenschwänze canonizend. Und wie zu erwarten, keine 2 Tage später besteht gut die Hälfte aller neuen Bilder nur noch aus Kirin hier, OC Kirin dort und einer großen Priese "Kirinize every canon Character!!!" da drübern, mit einem faden Beigeschmack aus "Kirin ist nicht genug, verunstaltern wir die auch mit unseren 'Ideen' und unserer 'Kreativität' "
[Bild: rDsdfhy.png]
If it's just a game, atleast be brave enough to run towards the guns and die!

Lesestoff gefällig? Schau doch mal bei mir vorbei!
>> Rainbow Freshs Geschichten Ecke <<
Du denkst du hättest nicht das Zeug um ne FanFiction zu schreiben?
>> Make a Fanfiction <<
  Zitieren
#5
@Nightsky "Schattenponys"? Wohl eher EIN Schattenpony, etwas ganz besonderes, einzigartig und darum passend, es laufen nicht 1000000 Schattenponys rum, nur eines und das wurde gerettet. Also genau das, was ich geschrieben hatte ._. Was ist daran so kompliziert?
Everything is going to be fine in the end. If it is not fine it is not the end. - Oscar Wilde.

  Zitieren
#6
@RF Ob ich ein OC besitze oder nicht spielt keine Rolle, dennoch kann man sich leicht vorstellen warum jemand einen Charakter erstellen will. Z.B. Person x will eine Geschichte schreiben, da hat er verschiedene Optionen, entweder er verwendet bereits vorhandene Figuren oder erstellet sich neue. Beim letzteren kommen die OCs zustande. Oder anderes Beispiel Person y kann gut zeichnen und möchte kein bestehendes Pony, sondern ein eigenen malen. Siehst du, ich brauche kein OC und zu verstehen warum jemand einen hat. Wenn du das interessant findest, ok.

Im meinen vorherigen Post sollte die Hauptaussage sein, dass man es nicht verhindern kann immer wieder neue OCs zu sehen die einem nicht gefallen, man soll die einfach Ignorieren und nicht meckern. Jedoch bin ich noch nicht so lange im Fandom und sollte vielleicht bedenken wie es für dich ist, der schon einige Jahre dabei ist. Irgendwann hat man so viel …. Gesehen, dass das Maß voll ist und man es ansprechen muss.

Zum Spoilerteil wollt ich dich nicht angreifen oder so. Ich wollt nur sagen, dass es mir seltsam vorkommen würde sowas nun reinzubringen, was eine Meinung ist.
Ansonsten „Mal abwarten was da wirklich noch kommt, wenn es so weit ist kann man ja immer noch darüber diskutieren“ ^^

@ 3DPony; wenn du schon so penibel auf die Anzahl der Schattenponys eingehst, könnte man sagen, dass es zwei gab. Stygian und Sombra. Sombra wurde „als ein Schatten im Eis des arktischen Nordens gebannt“ und als er das Kristallkönigreich angriff konnte man das auch deutlich erkennen zugleich er noch ein Einhorn war. Also könnte man bei Sombra auch von einem Schattenpony reden (Fun fact: übersetzt aus dem spanischem heißt Sombra Schatten)
Mit meinem Satz im vorherigen Post wollte ich dir zuerst zustimmen, dass Dämonenponys nicht in der Serie passen, aber diese müssen auch nicht rein, da es schon dunkle Ponys in der Serie gibt, z.B. Schattenpony. Das soll einfach eine Meinung von mir sein    ._. Was ist daran so kompliziert?
Was siehst du, wenn du zum Nachthimmel schaust?
  Zitieren
#7
Ich achte nicht" penibel auf die Anzahl" Aber super starke Personen/Wesen müssen weitgehend einzigartig sein sonst macht der plot keinen Sinn und es gibt keinen Spannungsbogen. Weil OCs im allgemeinen in die Welt eingeglidert werden sollten sie sich auch dran halten.
Everything is going to be fine in the end. If it is not fine it is not the end. - Oscar Wilde.

  Zitieren
#8
Na das ist doch mal wieder ein schönes Thema. Ich weiß noch ungefähr wie der ganze Spaß anfing.

Als ich mich damals im Herbst 2011 auf bronies.de anmeldete, waren OCs noch sehr rar. Dafür gab es in Youtube jedoch rasch sehr viele Tutorials zu Vektoren mit Photoshop, Gimp und Inkscape. - und das waren auch die meisten Avatare; einfache Vektoren von Ponys, aber auch Gifs von Szenen und Screenshots. Und weil ich ja noch so frisch im Fandom war, wollte ich mich natürlich integrieren und da mir das Vektorisieren nicht schwer viel, hatte ich schon 'nen Monat später meinen OC. Der war eigentlich recht schlicht, unterschied sich jedoch schon in dem Punkt von fast allen anderen, weil er nicht pastellfarben oder fröhlich bunt war, sondern grau mit schwarz-gelber Mähne. Das war jedoch ehrlich gesagt, wie bei allen anderen OCs damals auch, nicht, weil ich was Besonderes haben wollte, sondern einfach die Farben mochte, es teils meine Lieblingsfarben waren und der OC so am besten zu mir passte. Die dunklen Farben waren sogar noch so selten, dass ich ein ganzes Jahr später von vielen Leuten angeschrieben und gefragt wurde, ob der Background-Charakter „Midnight Strike“, der später in der Serie kurz beim Fliegen zu sehen war, von mir wäre.
Aber ebenso wurden in dem Jahr später die OCs der Fans immer unterschiedlicher, individueller, einmalig. Neue Frisuren, Farbkombinationen in Mähnen und Accessoires wie Mützen, Schals und Brillen, Socken,.. kamen hinzu. Das konnte man sehr gut im OC-Ordner des „MLP-VectorClubs“ in Deviantart mitverfolgen. Mit meinem zweiten OC Ende 2012 folgte ich dem Trend auch. ABER(!) und das gilt für alle damaligen OCs, es war alles noch in Maßen und für die Serie noch realistisch.

Doch das erste Unheil ließ nicht lange auf sich warten und durch diese Fase schäme ich mich bisschen für meinen ersten OC, weil die Farbgebung bei den Bronies, die länger dabei sind, auf die Hassliste kam: Überall ploppten plötzlich graue/schwarze/grau-schwarze (meist Rainbow Dash-Recolor-)OCs auf; alle mit roten Strähnen in der Mähne und roten Augen, deren Pupille wie die einer Katze waren. Ich glaube, das war der Vorreiter des heutigen Dämonen-Drachen-Vampir-hiernocheineRasseeinfügen-Pony-OCs. Es ging also, wie man nun mehr als deutlich erkennt, nach und nach nicht mehr länger darum, sich ein Pony zu erstellen, dass ein wenig bis sehr der eigenen Person entsprach, sondern ein, nach meinem Geschmack, viel zu großer Teil des Fandoms wollte einen besonderen OC mit besonderem Aussehen, dramtischer Verganenheit und ultimativen Kräften. Ja, selbst ein Alicorn reichte irgendwann nicht mehr..
Mein RPG-Interesse kam erst nach einigen Jahren, hielt aber auch leider nicht lange. Das Problem war nämlich, dass die guten RPGs, die mich interessierten, zu lange liefen um noch jemanden aufzunehmen und die, die neu dazu kamen, nun Charaktere enthielten, deren Aussehen und Hintergrundgeschichten nicht mehr feierlich waren. So wie die alleskönnenden, alle Rassen vereinenden und anführenden Farbunfall-OCs mit den Namen „Demon-“, Dark-, „Thunder-“, „Night-“, „Black-“, „Shadow-“ und wie sie alle heißen, aussehen, könnte man meinen, die wären von Zehnjährigen erfunden.. Darum hasse ich ganz besonders diese Flutterbat-Folge. Sie unterstützte extremst die schlechte-OC-Welle und sorgte für noch mehr Abartigkeiten.

ABER
Unter all dem Augenkrebs gibt es für mich aber auch Hypriden die okay sind. Der Wunsch nach einer weiteren Rasse neben Earthpony, Unicorn und Pegasus; nämlich eine, die im Wasser lebt; kam ja schon vor mindestens 6 Jahren auf. Die Rede ist nicht von Seepferdchen, sondern von den sogenannten „Shark Ponies“: Der Körper eines Ponys, kombiniert mit einem Haifischschwanz und oft mit scharfen Zähnen. Ich weiß nicht, warum mich diese Rasse nicht störte, obwohl sich ein Pony (ja, ich bin da sehr “realistisch“) mit diesem Tier nicht fortpflanzen kann. Vielleicht weil sie, bis die Hippogreifen kamen, das fehlende Teil zu Luft und Land irgendwie ganz gut ergänzten, ohne dabei zu special auszusehen oder besondere Kräfte zu besitzen oder vielleicht sehe ich Shark Ponies auch als eine weit hergeholte Interpretation eines Kelpies, was diese Rasse für mich wieder „existensberechtigt“ macht. Na ja..

Das andere Mischwesen, was bei mir noch so hängen bleibt, war seiner Zeit weit voraus. Bevor die Hippogreifen endlich canon wurden, gab es extrem selten einen OC, der zu dieser Rasse gehörte. Der berühmteste von allen, der bis heute noch immer wieder in Derpibooru zu sehen ist, wäre wohl der OC „Cirrus“. Das Design ist zwar eine ganz eigene Interpretation eines Hippogreifs, aber auch hier sind es nur wenig Veränderungen (er sieht ja immer noch mehr wie ein Pegasus aus) und die Tatsache, dass es schließlich auch normale Greifen (zwecks Fortpflanzung) in der Serie gibt, was diesen OC so okay für mich macht.

Ich glaube für mich spielt es eine besonders große Rolle, was der OC kann und macht, wie viele Merkmale es an einem OC gibt, wie stark sie ausgeprägt sind und wie wahrscheinlich bzw. möglich es ist, dass es diesen OC in der Form geben kann.
[Bild: mop2.png]
  Zitieren
#9
Ich wusste es.
Der Untergang ist hier.
Selbst Hasbro kann die Macht der "Omgwhatisthis Characters" nicht mehr aufhalten.
(Naja, aber sie waren es ja auch selber, die einen Platz in der Serie random verlost haben.)

[Bild: rDsdfhy.png]
If it's just a game, atleast be brave enough to run towards the guns and die!

Lesestoff gefällig? Schau doch mal bei mir vorbei!
>> Rainbow Freshs Geschichten Ecke <<
Du denkst du hättest nicht das Zeug um ne FanFiction zu schreiben?
>> Make a Fanfiction <<
  Zitieren
#10
Ach, das geht doch noch. Immerhin ist es ein normaler Pegasus.
Everything is going to be fine in the end. If it is not fine it is not the end. - Oscar Wilde.

  Zitieren



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste